#Mission_trAchtsam

GLAUBEN – TRÄUMEN – HANDELN


Stell dir vor, du könntest super designte Klamotten anziehen und dich dann noch gut fühlen, weil du damit Menschen und Umwelt etwas Gutes tust. Na wie fühlt sich das an? Genau daran arbeiten wir bei trAchtsam.


„Es ist das Wir-Gefühl, das uns stärkt und uns Mut macht.“ (Natascha Koller)

Liebe trAchtsam-People, alles begann bereits vor über 20 Jahren in Venezuela. Dort wurde bereits das erste Samenkorn gelegt und es folgte die Gründung des gemeinnützigen Vereins Agora Österreich – Hilfe zur Selbsthilfe.
Über die Arbeit an einem Straßenkinderprojekt in Venezuela (Nationales Kinder- und Jugendorchester Venezuela) bis hin zur Hospizarbeit und der Arbeit mit dem ersten österreichischen Kinderhospiz, dem Sterntalerhof, kam irgendwann die Idee, Kreativität, Mode, Fairness und Umwelt
mit Tradition und sozialer Arbeit in Österreich zu verbinden. Daraus ist trAchtsam entstanden. Nach drei Jahren Arbeit hinter den Kulissen ist uns bereits vieles gelungen und an sich wäre im Frühjahr 2020 der Zeitpunkt gekommen, stark in den Verkauf zu gehen.

trAchtsam, ein Social Business

Durch unsere Produktionsweise, unsere Firmenphilosophie und Wertebasis verändern wir etwas in dieser Welt. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, die Herausforderung anzunehmen. Initiatorin Natascha Koller meint dazu: „Nach über 20 Jahren sozialer Arbeit war es Zeit, dass sich etwas verändert. Es war für mich an der Zeit, etwas Neues zu beginnen, nämlich aus der Charity-Idee ein Social Business zu machen. Es birgt natürlich auch ein großes Risiko, finanzielle Mittel sowie Zeit und Energie in eine Idee zu stecken, die vielleicht niemals aufgeht. Es besteht immer die Möglichkeit, auch mit etwas zu scheitern, an das man glaubt und in das man viel investiert. Aber Scheitern ist für mich auch ein Teil des Lebens. Es tut natürlich immer auch weh, wenn es passiert und es bedeutet, sich absolut außerhalb der eignen Komfortzone zu bewegen. Man sollte für den Erfolg bereit sein, aber auch Niederlagen einstecken können, wenn sie passieren. Beidem begegne ich mit Respekt!"


 

Aber es nicht zu riskieren, würde auch heißen, nicht an das Gute in der Welt zu glauben. So wie Erich Kästner sagte:

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“.

Auch mit unserem Tun kann etwas Gutes entstehen, nämlich für die Umwelt und für die Menschen, denn wir schaffen mit unseren Outfits ein Symbol, das den Spirit der Achtsamkeit und des Mitgefühls transportiert. Aus unserer Sicht können die Modewelt und die Gesellschaft das unbedingt brauchen.

Wir kreieren einzigartige Trachtenmode aus bereits vorhandenen Materialien und produzieren ressourcenschonend, regional und unter fairen Bedingungen. Und einmal ganz ehrlich, welches Kleidungsstück verkörpert die Idee von Nachhaltigkeit besser als das Dirndl?
Ein Dirndl ist immer tragbar und kommt nie aus der Mode, oder?

 

Bewusster Konsum ist ein Gewinn und kein Verzicht!


Es ist einfach wunderbar, dass immer mehr Menschen davon überzeugt sind. Lasst euch mitreißen von der Leidenschaft, aus der die Idee geboren wurde, Dirndln zu designen und daraus ein öko-soziales Unternehmen aufzubauen!

Wir alle sind Mitgestalter unserer Welt!
 

Wir alle haben Power und wir alle gestalten bewusst oder unbewusst unsere Welt und zwar jeden Tag, u. a. auch durch unser Konsumverhalten. Durch den bewussten Kauf von fairer Mode können wir Ressourcen schonen. Daher ist für uns klar, dass das Material für unsere Kreationen so weit wie möglich organic, fair und hochwertig sein soll.


Damit wollen wir euch allen, die ihr unsere Kleidung tragt, zu einem selbstbewussten Auftritt verhelfen! Denn ihr seid die Querdenkerinnen, Abenteurerinnen, Mutigen, Mütter, Kinder und tollen Menschen, denen die Mischung aus modernem Lifestyle und bewusstem Konsum wichtig ist. Ihr seid die trAchtsam-People und durch euch sind wir erst trAchtsam.


Seid trAchtsam auf allen euren Wegen!

KONTAKTIEREN SIE UNS
  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon

© 2020 trAchtsam. Created with Wix.com by MKD.at